. . Die vernünftigste Definition eines demokratischen Rechtsstaates braucht bloß zwei Bedingungen: a) Alle Gesetze gelten immer für alle b) Alle Gesetze/Entscheidungen sind von der Mehrheit genau so gewollt . Instinktiv werden viele beim zweiten Punkt Bedenken anmelden und sagen: “Das geht doch gar nicht, daß wirklich JEDES Gesetz und jede Entscheidung die Mehrheit hat!” […]

über Demokratie: Spaghetti, Currywurst und Flüchtlinge — Die Killerbiene sagt…

Advertisements