Die Propagandaschau

ardzdfPopulismus ist etwas Böses. Das erfährt man immer wieder, wenn man sich die Staats- und Konzernmedien anschaut. Man erkennt die gleichgeschalteten Mainstreammedien sogar daran, dass sie derartige Etiketten erfinden und in einem Chorgesang verteilen.

„Der Chor bot eine Vielfalt von Hintergrundinformationen an, um dem Publikum dabei zu helfen, der Aufführung zu folgen. Er kommentierte die zentralen Themen des Stückes und zeigte, wie ein ideales Publikum auf das Drama zu reagieren habe. Er stellte vorwiegend die Meinung der breiten Masse in der Geschichte dar. Bei Sophokles diente der Chor als allwissender Kommentator, welcher durch seine Äußerungen die allgemeinen moralischen Vorstellungen untermauerte.“ (wikipedia)

Heute steht der Chor der Mainstreammedien nicht für die Meinung der Masse, sondern dafür, was die Masse meinensoll. Die herrschenden Eliten haben sich das Gestaltungsmittel des griechischen Theaters zunutze gemacht, indem sie ihren eigenen Chor aufführen, um den Zuschauern beim Denken auf die Sprünge zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 299 weitere Wörter

Advertisements